Produkt: Sonderheft: Richtiges Vorgehen beim Unwettereinsatz

Sonderheft: Richtiges Vorgehen beim Unwettereinsatz

Alles, was Feuerwehrkräfte zum richtigen Vorgehen beim Unwettereinsatz wissen müssen – dieses 100 Seiten starke Sonderheft liefert Dir Antworten!
8,80 €
Österreich: 8,80 € Schweiz: 10,55 CHF International: 8,80 €
Inkl. MwSt. | AGB
9,80 €
Österreich: 9,80 € Schweiz: 19,80 CHF International: 9,80 €
Inkl. Mehrwertsteuer und Versand. | AGB
Lieferzeit: 2-3 Werktage

Sonderheft vom Feuerwehr-Magazin: Richtiges Vorgehen beim Unwettereinsatz

Umfassende Feuerwehr Ausbildung mit dem neuen Sonderheft
Das Feuerwehr-Magazin-Sonderheft „Richtiges Vorgehen beim Unwettereinsatz“ gibt Dir und Deinen Kameraden wichtige Tipps für alle Einsatzlagen rund um das Thema Unwetter.

Jahrhunderthochwasser sind für die Rettungskräfte intensive Einsätze
Die Bilder vom sogenannten Jahrhundert-Hochwasser im Sommer 2013 – zum Beispiel dem Deichbruch in Fischbeck (ST) und den Überflutungen in Deggendorf (BY) – waren noch sehr präsent, als genau 3 Jahre später Sturzfluten durch Orte in Süddeutschland jagten. In Braunsbach (BW), in Simbach am Inn (BW) und in vielen anderen Orten zerstörten die Wassermassen Häuser und teilweise ganze Straßenzüge. Zehn Menschen kamen in diesen Tagen ums Leben, darunter auch ein Feuerwehrmann aus Schwäbisch Gmünd (BW).

Abstände schwerer Unwetter werden kürzer
Ganz frisch sind die Bilder der Orkantiefs Sebastian, Xavier und Herwart aus dem Herbst 2017. Auch das Jahr 2018 startet stürmisch, Pegelstände entlang des Rheins und der Mosel erreichen bedrohliche Werte. Die Abstände der schweren Unwetter werden kürzer, die Einsätze für die Feuerwehren häufen sich: Vom Keller auspumpen nach Starkregen über die Beseitigung von Sturmschäden bis hin zu dramatischen Menschenrettungen und Katastrophenschutzeinsätzen.

Unwettereinsätze nur schwer zu üben
Aber anders als die Brandbekämpfung und die Technische Hilfeleistung nach Verkehrsunfällen werden die Maßnahmen bei Unwettereinsätzen nur selten bei den Feuerwehren geübt beziehungsweise ausgebildet. Es gibt zwar mancherorts beispielsweise Katastrophenschutz-Übungen zur Deichverteidigung. Aber der Motorsägeneinsatz erfordert entsprechende Lehrgänge. Und das Auspumpen von Kellergeschossen und Tiefgaragen beruht einzig und allein auf Einsatzerfahrung.

Aus dem Inhalt:

  • Was passiert bei Sturm und Starkregen?
  • Einsätze nach Sturmlagen – inklusive Gerätekunde Kettensäge
  • Einsätze nach Starkregen – inklusive Gerätekunde Tauchpumpe
  • Was führt zu Sturzfluten und Hochwasser?
  • Gefahren und Vorgehen bei Sturm- und Sturzfluten
  • Maßnahmen der Feuerwehr bei Hochwasserkatastrophen
  • Schadenslagen durch Schnee
Das könnte Dich auch interessieren: