Produkt: Feuerwehr-Magazin 5/2022

Feuerwehr-Magazin 5/2022

+++ GW mit Klo +++ S-Bahnen kollidiert +++ Interschutz: Highlights der Ideellen +++ Zentrum für alle Retter +++ Vierachser mit Löschmast +++ Paderborner Probleme
4,90 €
Österreich: 4,90 € Schweiz: 9,80 CHF International: 4,90 €
Inkl. MwSt. | AGB
5,90 €
Österreich: 6,50 € Schweiz: 10,60 CHF International: 6,50 €
Inkl. Mehrwertsteuer und Versand. | AGB
Lieferzeit: 2-3 Werktage

Auf der Bahnlinie 7 bei Schäftlarn (BY) stoßen zwei S-Bahn-Züge frontal zusammen. Von insgesamt 80 Fahrgästen verletzen sich 14 schwer, mehrere Insassen sind eingeklemmt. Eine Person stirbt. Die Integrierte Leitstelle München löst einen Massenanfall von Verletzten aus. Insgesamt 720 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Hilfsorganisationen rücken in die Gemeinde südwestlich der Landeshauptstadt aus.

Nach der zweimaligen Verschiebung findet im Juni wieder die Messe Interschutz in Hannover statt. Wir berichten, welche Stände der nichtkommerziellen Aussteller Ihr auf keinen Fall versäumen solltet und welche Exponate die Ideellen dabei haben werden.

In Abtsgmünd (BW) sind Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei in einem Rettungszentrum vereint. Das Bauprojekt sorgt nicht nur für Synergien der unterschiedlichen BOS. Es stärkt auch das Miteinander der weiträumig verteilten Feuerwehr-Ortsabteilungen. Wir haben uns den Komplex zeigen lassen.

Für die Werkfeuerwehr Covestro Antwerpen (Belgien) hat Ziegler Brandweertechniek B.V. (Niederlande) ein ganz besonderes Universallöschfahrzeug gebaut. Es basiert auf einem 500 PS starken Volvo FMX 500 8×2. Der Clou des 32-Tonners ist ein hochklappbarer Löscharm. Dieser ist nicht teleskopierbar, sondern starr ausgeführt. Wir erklären, welche Vorteile das bietet.

Die 1998 gebaute Wache Süd der Feuerwehr Paderborn (NW) ist schon wieder zu klein. Auch bei der Wache Nord ist keine Erweiterung mehr möglich. Dafür sind die neuen HLF 20 ein echter Hingucker. Und die Mitarbeiter konnten ihre Ideen bei der Planung mit einbringen. Bei Not am Mann kommen übrigens die Briten zur Hilfe. Und eine Ratte ist der beliebteste Mitarbeiter.

Bei Feuerwehren sind Knick- und Winkelkopflampen mittlerweile weit verbreitet. Sie lassen sich an der Einsatzkleidung befestigen, sodass der Träger die Hand frei hat. In ex-geschützter Ausführung sind sie auch in kritischen Gefahrenbereichen verwendbar. Wir sagen, was bei der Beschaffung zu beachten ist, und stellen neun aktuelle Modelle vor.

Nachrichten

  • Einsätze mit Brandschutzsünde des Monats
  • Aus den Wehren mit neuen Fahrzeugen, Häusern, Altem Schatz

Interschutz

  • Aktueller Stand der Vorbereitungen
  • Die Highlights der ideellen Aussteller

Aus der Branche, Fahrzeuge und Technik

  • Produkte und Dienstleistungen aus der Branche
  • HLF 10 in Varus-Bauweise für den LZ Essen-Burgaltendorf
  • Gerätewagen mit Klo der FF Wahlstedt (SH)
  • ULF mit Löscharm der WF Covestro Antwerpen (Belgien)

Reportage

  • FF Abtsgmünd (BW): Rettungszentrum mit DRK und Polizei
  • Feuerwehr Paderborn: 2 Wachen und doch zu wenig Platz

Einsatzbericht

  • Elektrogeräte-Lager (HH) in Vollbrand, kaum Löschwasser
  • Frontal-Kollision von zwei S-Bahn-Zügen in Bayern

Jugendfeuerwehr

  • Umweltschutz-Aktionen der JF und 5 Fragen zur FwDV 3

Service

  • Kleine Übung 105: Patienten transportieren
  • Marktübersicht Knick- und Winkelkopfleuchten: 9 Modelle

Rubriken

  • Editorial – Briefe – Medien – Kleinanzeigen – Rätsel und Gewinner – Kolumne – Vorschau