Produkt: Download Feuerwehrreform in Luxemburg

Download Feuerwehrreform in Luxemburg

Das großherzogliche Feuerwehr- und Rettungskorps CGDIS: Vorbild für Deutschland? Unsere große Reportage liefert Antworten.
2,50 €
Österreich: 2,50 € Schweiz: 2,80 CHF International: 2,50 €
Inkl. Mehrwertsteuer und Versand. | AGB

Zum 1. Juli 2018 wurde in Luxemburg eine folgenreiche Reform umgesetzt. Seitdem sind nicht mehr die Gemeinden für die Feuerwehren verantwortlich, sondern das zentrale Corps grand-ducal d’incendie et de secours (CGDIS), übersetzt: Großherzogliches Feuerwehr- und Rettungs-Korps. Verändert wurden auch die Zuständigkeiten und Führungsstrukturen der einzelnen Einsatzzentren. Zukünftig sollen mehr Hauptamtliche die Lücken in der Verfügbarkeit ehrenamtlicher Kräfte schließen.

Beitrag aus: Feuerwehr-Magazin 8/2018

Das könnte Dich auch interessieren: