Zwei schwer Verletzte nach Überschlag

Bruchsal (BW) – Bei einem schweren Verkehrsunfall sind am Montagmorgen auf der A 5 bei Bruchsal zwei Menschen schwer verletzt worden. Ein 32-jährigerAutofahrer war aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Wagen ins Schleudern geraten. Infolge dessen durchbrach der Wagen die rechte Leitplanke und überschlug sich mehrmals .An einem Waldrand blieb der Wagen liegen.

Der Autobahnpolizei gelang es mit Hilfe von Ersthelfern die beiden Verunglückten vor dem Eintreffen der Feuerwehren Bruchsal und Untergrombach aus dem Fahrzeugwrack zu befreien. Nach der ersten Versorgung durch einen Notarzt unterstützte die Feuerwehr den Rettungsdienst bei der Rettung aus dem unebenen Gelände. Außerdem stellten die Feuerwehrkräfte den Brandschutz sicher und kühlten den rauchenden Motor ab. Die 25-jährige Beifahrerin wurde bodengebunden mit einem Rettungswagen ins Bruchsaler Krankenhaus eingeliefert. Der 32-jährige Fahrer musste ebenfalls mit schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 43“ in die Unfallaufnahme des städtischen Klinikums Karlsruhe geflogen werden.

Nach ersten Schätzungen der Polizei entstand ein Gesamtschaden von etwa 16.000 Euro. Während der Rettungsarbeiten sowie beim Start des Hubschraubers musste Autobahn mehrmals voll gesperrt werden. Hierdurch kam es zu einem Rückstau von zehn Kilometern Länge.

Nach dem Unfall auf der Autobahn 5 raucht der Unfallwagen. Einer der beiden Patienten wird gerade versorgt. Foto: Heinold/Feuerwehr
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: