Wenn der Clown den Gruppenführer macht

Rosenheim (BY) – Jeder freiwillige Feuerwehrmann kann davon ein Liedchen singen: Alarme kommen oft in den unpassensten Momenten. So erwischte es am Freitagabend einen Kameraden in Rosenheim, als er fertig geschminkt für eine Faschingsveranstaltung im Clowns-Kostüm unterwegs war. Als Feuerwehrmann “verkleidet” übernahm der Mann bei dem Einsatz die Funktion eines Gruppenführers.

Der Alarm galt einem brennenden Radlader, der unter großer Rauchentwicklung unweit des Bahnhofes brannte. Anwohner mussten aufgefordert werden, Fenster und Türen zu schließen. Der Feuerwehr gelang es mit ihrem zügigen Einsatz, ein Übergreifen der Flammen auf eine Halle zu verhindern.

Ob allerdings die Mannschaft auf dem Löschfahrzeug die Befehle ihres Gruppenführers mit einem Grinsen quittierte, ist nicht überliefert…

Einmal lächeln für den Fotografen: Ein Gruppenführer ist in kompletter Faschings-Verkleidung vom Alarm überrascht worden. Trotzdem wickelte er professionell seinen Einsatz ab. Foto: fib/BR
5 Kommentare zu “Wenn der Clown den Gruppenführer macht”
  1. Christoph Becker

    Ist der Gruppenführer nicht immer der Clown? 🙂

  2. Jan Franke

    Da hatten wir aber beim Einsatz in unsere Nachbargemeinde schon deutlich mehr “geschminkte”.

  3. P0tth34d

    Besser als jemand, der als der Tot verkleidet ist, der den inneren Retter beim Verkehrsunfall macht und die Hand hält getreu dem Motto “Wird scho wieder” 🙂

  4. Ein Übergreifen der Flammen auf die Halle konnte nicht verhindert werden, deshalb entstand auch hier großer Sachschaden.

  5. Oh Danke P0tth34d, ich habe es mir bildlich vorgestellt und nen kleinen Lachflash bekommen 😀

Hinterlasse einen Kommentar