Weltmeisterschaft: Unfallretter messen sich

Frankfurt/Main (HE) – Die Welt zu Gast in Frankfurt: 30 Teams aus 15 Nationen messen sich ab Donnerstag bei der “Weltmeisterschaft in der Verkehrsunfallrettung”. Die Wettkämpfe sind öffentlich und interessierte Besucher können jederzeit kostenlos vorbeischauen.

Veranstaltungsort ist die Feuerwache 1 in Frankfurt-Eckenheim. Schon am Mittwochabend wird die Veranstaltung durch Sicherheitsdezernent Volker Stein und den Direktor der Branddirektion, Prof. Dipl-Ing. Reinhard Ries eröffnet. Die Wettkämpfe finden von Donnerstag (22. Oktober) bis Samstag (24. Oktober) jeweils von 8 bis 18 Uhr statt. Am letzten Tag wird der Weltmeister um 20.30 Uhr im Frankfurter Römer geehrt.

Bei den Vergleichswettkämpfen werden sich die Teams unterschiedlichen Unfallszenarien widmen müssen und diese so schnell und professionell wie möglich abarbeiten.

Symbolfoto: Schwerer Unfall in Frankfurt - hier ein Realeinsatz. Foto: Bildstelle BF Frankfurt
Symbolfoto: Schwerer Unfall in Frankfurt - hier ein Realeinsatz. Foto: Bildstelle BF Frankfurt
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: