Brandstiftung: Ehemaliger Baumarkt abgebrannt

Dorfmark (NI) – Am Mittwoch gegen 21.40 Uhr bemerkte ein Anwohner Feuerschein in einem ehemaligen Baumarkt in Dorfmark (Heidekreis). Aufgrund der zahlreichen Notrufe löste die Feuerwehrleitstelle sofort alle Alarmschleifen der Einsatzkräfte im Stadtgebiet Bad Fallingbostel aus. Drei Hallen wurden vollständig zerstört. Die Polizei nahm einen mutmaßlichen Brandstitfer fest.

Alle verfügbaren Einsatzkräfte aus Dorfmark, Bad Fallingbostel und Riepe rückten zu dem leerstehenden Komplex an der Westendorfer Straße aus. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte standen drei der sieben Hallen im Vollbrand. Einsatzleiter Helmut Zahn ließ sofort die Feuerwehr Soltau mit Tanklöschfahrzeugen und Drehleiter nachalarmieren. Nach etwa 30 Minuten war das Feuer unter Kontrolle.

Durch den starken Wind wurden die Löscharbeiten beeinträchtigt. Der Funkenflug setzte auch eine Hecke in Brand. Den rund 80 eingesetzten Kräften gelang es trotzdem, die Flammen an einer Brandschutzmauer zu stoppen. So bleiben vier benachbarte Hallen nahezu unversehrt.

Zeitweise förderten die Brandschützer bis zu 6.500 Liter Wasser pro Minute auf die brennenden Gebäude. Die Nachlöscharbeiten zogen sich bis in den Morgen hin. Die drei völlig niedergebrannten Hallen hatten eine Größe von circa 1.800 Quadratmetern.

Die am Donnerstag fortgeführten Ermittlungen haben den anfänglichen Verdacht der Brandstiftung bestätigt. Inzwischen hat sich auch der Tatverdacht gegen 21-Jährigen erhärtet, der bereits kurz nach Ausbruch des Brandes von Polizeibeamten in Dorfmark festgenommenen worden war. Da der Tatverdächtige unter Alkohol und vermutlich auch unter Drogeneinfluss stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Aufgrund seines Gesamtzustandes wurde er vorübergehend in ein Krankenhaus eingewiesen. Bisher hat sich der 21-Jährige nicht zu den Anschuldigungen geäußert. Die Ermittlungen dauern an.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag brannten drei Hallen eines leerstehenden Baumarktes in Dorfmark nieder. Vier angrenzende Hallen konnten die Kräfte halten. Foto: Feuerwehr Dorfmark/Schulenburg
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: