USA-Reise: Detmolder bei St. Patrick´s Parade

New York/Ulm/Detmold  – Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Detmold (Kreis Lippe) freuen sich riesig. Sie fliegen nächsten Monat nach New York und nehmen dort an der weltbekannten Parade anlässlich des St. Patrick ´s Day teil. Die Detmolder haben die Reise als Gewinner des Conrad Dietrich Magirus Preises gewonnen. Neben der Parade stehen noch einige weitere spannende Feuerwehrtermine auf dem Programm.

Seit 1762 findet alljährlich die St. Patrick´s Parade in New York statt. Anlass ist der irische Nationalfeiertag. Die Veranstaltung verläuft auf der 5th Avenue im New Yorker Stadtteil Manhattan. Insgesamt 150.000 Teilnehmer nehmen an der Parade teil. Zwei Millionen Zuschauer werden die Straßenränder säumen. Ein gigantisches Spektakel steht also bevor.

So sehen Sieger aus. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Detmold bei der Preisverleihung mit Olympiasieger Matthias Steiner. (Foto: Iveco Magirus)
So sehen Sieger aus. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Detmold bei der Preisverleihung mit Olympiasieger Matthias Steiner. (Foto: Iveco Magirus)

Um die 25.000 deutschen Feuerwehren bei diesem Megaevent zu repräsentieren hat Iveco Magirus die Teilnehmer bei einem Wettbewerb gesucht. Das Unternehmen hat das Feuerwehrteam des Jahres 2012 in einem Online-Voting ermittelt. Der Preis ging an die ehrenamtlichen Mitglieder der Feuerwehr Detmold. Mit dem Gewinn wird ihr besonderes Engagement beim Brand der britischen Grundschule “Sir John Mogg Primary School” geehrt. Die Preisverleihung nahm der Geschäftsführer von Iveco-Magirus, Antonio Benedetti, vor. Olympiasieger Matthias Steiner, in Jugendzeit selbst aktiver Jugendfeuerwehrmann, unterstütze ihn dabei.

Nachdem die Detmolder am 16. März gemeinsam mit den Kameraden des Fire Department New York (FDNY) bei der Parade mitmarschiert sind, erwartet die Deutschen noch ein Rahmenprogramm, das jedes Feuerwehrherz höher schlagen lässt. Ein Repräsentant des FDNY (Feuerwehr New York) wird die Mitglieder der Detmolder Wehr begrüßen und durch eine Feuerwache in Manhattan führen. Abends folgt ein gemütlicher Kneipenabend in einem Pub. Weiterhin folgt ein Ausflug zur Ausbildungsakademie “The Rock” auf Randall’s Island. Dort soll das Detmolder Team bei einer exklusiven Führung auch das neue Fahrer-Sicherheitszentrum kennenlernen. Auf dem Programm steht außerdem der Besuch des Feuerlöschbootes Marine 1, auch als “Three Forty Three” bekannt. Der Name des Bootes erinnert an die 343 Feuerwehrleute, die bei den Terroranschlägen am 11. September 2001 ums Leben gekommen sind. Das 27 Millionen Dollar teure Schiff mit einer Höchstgeschwindigkeit von 18 Knoten gilt derzeit als modernstes Löschboot weltweit und verfügt über eine Pumpkapazität von fast 190.000 Litern pro Minute.

Jens-Ulrich Plöger, Leiter der Freiwilligen Feuerwehr in Detmold, beschreibt die Vorfreude auf die Reise als “riesengroß”.

2 Kommentare zu “USA-Reise: Detmolder bei St. Patrick´s Parade”
  1. St.Patrick`s Day ist am 17. März. Die Parade in New York beginnt um 11 Uhr!

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: