Unfallrettung mit zwei Kränen durchgeführt

Köln (NW) – Bei einem Verkehrsunfall zwischen zwei Lastwagen sind am Mittwoch auf der Autobahn 1 bei Köln drei Menschen verletzt worden, davon einer lebensgefährlich. Die Feuerwehr musste alle drei aus den Fahrerhäusern befreien.

Kurz nach 10 Uhr war ein Sattelzug vermutlich ungebremst auf einen anderen Sattelzug aufgefahren. Die Unfallstelle befand sich in Fahrtrichtung Dortmund hinter dem Kreuz Köln-Nord. Der Aufprall war so stark, dass beim vorderen Lastwagen die Sattelkupplung abriss und der Sattelauflieger gegen das Fahrerhaus geschoben wurde. Die beiden Insassen, ein Ehepaar, erlitten leichte Verletzungen. Sie konnten das Fahrerhaus nicht mehr verlassen. Der auffahrende Lastwagen wurde ebenfalls sehr stark deformiert, das Fahrerhaus um einen Meter nach hinten verschoben und der Fahrer eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt.

Herkömmliche Rettung funktionierte nicht

Der Fahrer war so massiv eingeklemmt, dass die übliche Rettungsmethode, das Aufspreizen des Fahrerhauses, nicht funktionierte. Die Einsatzkräfte benutzten zunächst beide Kölner Feuerwehrkräne, um die Lastwagen auseinander zu ziehen. Anschließend war ausreichend Platz, um mit Rettungsschere und Spreizer den Lastwagenfahrer nach rund einer Stunde befreien zu können.

Milch von der Fahrbahn gespült

Der vordere Lastwagen hatte Milchtüten geladen. Beim Unfall platzten etliche Milchtüten und es bildete sich ein schmieriger Film auf dem Asphalt. Im Auftrag des Umweltamts und von “Straßen.NRW” spritzte die Feuerwehr die Milch von der Fahrbahn. Die Polizei Köln hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Während der Rettungs- und Aufräumarbeiten musste die Autobahn in Richtung Dortmund gesperrt werden.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Am Einsatz waren Feuerwehr und Rettungsdienst der Feuerwachen Chorweiler, Weidenpesch, Ehrenfeld, Marienburg und Mülheim, der Rettungshubschrauber „Christoph 3“ sowie der Führungsdienst der Branddirektion mit insgesamt 43 Einsatzkräften und 16 Fahrzeugen beteiligt.

Unfall auf der A 1 bei Köln: die Feuerwehr befreit einen lebensgefährlich verletzten Lkw-Fahrer. Foto: BF Köln
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: