Unfall: Familienvater stirbt bei Frontalkollision

Waiblingen (BW) – Bei einem schweren Unfall ist am Mittwochmorgen auf einer Landesstraße zwischen Schwaikheim (Rems-Murr-Kreis) und Neckarrems (Kreis Ludwigsburg), ein 43 Jahre alter Fahrer eines Alfa Romeo getötet worden. Ein 18-jähriger Peugeot-Fahrer war mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal mit Alfa kollidiert. Die Feuerwehren aus Winnenden und Hohenacker mussten den eingeklemmten Romeo-Fahrer befreien.

Der Peugeot-Fahrer fuhr gegen 9.30 Uhr von Schwaikheim in Richtung Neckarrems. Dort ist die Geschwindigkeit auf 50 km/h begrenzt. Kurz vor dem sogenannten Bittenfelder Kreisel kam er in einer leichten Linkskurve auf den rechten Seitenstreifen. Ob der Peugeotlenker zu schnell unterwegs war, ist noch nicht geklärt. Anschließend versuchte er durch Gegenlenken sein Auto zu korrigieren. Dabei brach das Heck des Pkw aus und prallte gegen den entgegenkommenden Alfa.

Obwohl Rettungsfahrzeuge von Feuerwehr, Rettungsdienst und auch der Notarzt schnell vor Ort waren und die Rettung und Versorgung einleiteten, starb der Familienvater noch an der Unfallstelle. Der Peugeotfahrer wurde mit leichteren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Der Schaden wird auf insgesamt rund 20.000 Euro geschätzt. Zur genauen Klärung des Sachverhalts wurde ein Sachverständiger eingeschaltet. Die Landesstraße war bis 12.30 Uhr voll gesperrt. Die Strecke gilt laut Polizei nicht als Unfallschwerpunkt. Der Unfallverursacher ist seit mehr als einem Jahr im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Tödlicher Unfall bei Waiblingen-Hohenacker. Der Fahrer des schwarzen Alfa Romeo kam bei dem Unglück ums Leben. Foto: Benjamin Beytekin
B. Beytekin
Tödlicher Unfall bei Waiblingen-Hohenacker. Der Fahrer des schwarzen Alfa Romeo kam bei dem Unglück ums Leben. Foto: Benjamin Beytekin
Ein Kommentar zu “Unfall: Familienvater stirbt bei Frontalkollision”
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: