Und keiner merkt: Es ist nur eine Übung

Ebstorf (NI) – Beeindruckende Einsatzübung im Kreis Uelzen: Ein Verkehrsunfall war so realistisch inszeniert worden, dass den Rettungskräften teilweise erst nach nach dem Einsatz bewusst wurde, dass es sich nur um eine Übung handelte. Firmen und die Realistische Unfalldarstellung (RUD) des DRK hatten das Szenario aufwändig und täuschend echt in Szene gesetzt.

Die Alarmierung der Feuerwehren aus Hanstedt I und Ebstorf kam am Samstag: Auf der Kreisstraße 44 zwischen Hanstedt I und Velgen war ein Opel Kombi in einer Linkskurve von der Straße abgekommen und seitlich mit einer Birke kollidiert.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte von Feuerwehr und DRK war der junge Fahrer bereits aus dem Wrack geklettert und wurde medizinisch betreut. Sein Mitfahrer war jedoch auf der Rücksitzbank im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Aufgrund der Wetterlage wurde der Patient mit einem Schweinwerfer gewärmt, um ein Auskühlen zu verhindern. Die Besatzung des Rettungswagens sowie die Notärztin versorgten den schwer verletzten Mitfahrer, während die Feuerwehrleute die Rettung vorbereiteten und durchführten. Erschwert wurde die Arbeit nicht nur durch die frostigen Temperaturen, sondern auch durch teilweise meterhohen Schnee, der sich auf dem Grünstreifen befand. So musste das Unfallfahrzeug vor dem eigentlichen Unterbauen zur Stabilisierung erst von den Schneemassen befreit werden.

Sieht aus wie ein Ernstfall - ist aber nur eine Übung: Verkehrsunfall bei Ebstorf. Foto: Schulze / Feuerwehr
PHILIPP SCHULZE
Sieht aus wie ein Ernstfall - ist aber nur eine Übung: Verkehrsunfall bei Ebstorf. Foto: Schulze / Feuerwehr

Nach knapp 15 Minuten war das Dach des Fahrzeugs abgetrennt und der Patient konnte mit Hilfe des Spineboards aus dem Fahrzeug gehoben und auf einer Trage abgelegt werden.

Kurz darauf stand der Patient auf – und bei den Rettungskräften waren teilweise entsetzte Gesichter zu sehen. Bis zum Ende der Übung war es den meisten Helfern nicht aufgefallen, dass es sich um einen nachgestellte Einsatzfall handelte. Ziel dieser Übung war es , neben der Absprachen mit dem Rettungsdienst, die Zusammenarbeit der Feuerwehren Hanstedt I und Ebstorf zu vertiefen. So fand bereits eine gemeinesame Ausbildung Mitte 2009 statt und nun sollte das Gelernte geprobt werden.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: