Trotz Schneeglätte innerorts überholt

Verden (NI) Ein 24-jähriger Autofahrer ist am frühen Dienstagmorgen bei einem Verkehrsunfall in Verden (bei Bremen) eingeklemmt und schwer verletzt worden. Der Mann war mit der Beifahrerseite seines VW Golf gegen einen Straßenbaum geprallt. Nach Polizeiangaben hatte der Fahrer zuvor innerorts überholt und war beim Wiedereinscheren auf der schneeglatten Fahrbahn ins Schleudern geraten.

Mehrere Zeugen hatten den Unfall kurz vor 7 Uhr beobachtet und gemeldet, eine zunächst alarmierte Rettungswagenbesatzung forderte Notarzt und Feuerwehr nach. Die Verdener Feuerwehr rückte mit vier Fahrzeugen und 18 Kräften an. Nach einer medizinischen Erstversorgung des Patienten entfernten die Feuerwehrleute Dach, Fahrertür und die B-Säule, um den Autofahrer so schonend wie möglich aus dem Wagen befreien zu können. Der Rettungsdienst transportierte den Mann ins Krankenhaus.

Ein Teil der Feuerwehrkräfte musste direkt von der Unfallstelle zu einem weiteren Einsatz abrücken: Eine Brandmeldeanlage einer Firma hatte einen Alarm ausgelöst. Ursache war eine Rauchentwicklung bei der Verarbeitung eines Holzstückes. Die Absauganlage hatte den Qualm in einer Produktionshalle verteilt, die Rauchmelder schlugen an.

Feuerwehrleute bereiten die Befreiung des eingeklemmten Golf-Fahrers vor. Foto: Klöpper
Feuerwehrleute bereiten die Befreiung des eingeklemmten Golf-Fahrers vor. Foto: Klöpper
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: