Tierrettung: Eichhörnchen mit Helm gefangen

Dortmund (NW) – Verletzt und entkräftet hatte das kleine Eichhörnchen wohl nach einem sicheren Nest gesucht. Doch der Unterschlupf, den es sich dann aussuchte, ist für kleine Nager absolut ungeeignet: In Dortmund-Hörde verkroch sich das Tier am späten Sonntagnachmittag ausgerechnet in einer Autofelge. Hier entdeckte ein Spaziergänger das blutende Tier, alarmierte die Feuerwehr.

Die Retter rückten an und zeigten, dass sie sich nicht nur mit Bränden auskennen. Denn auch wenn das Hörnchen verletzt war: Einmal aus der Felge geholt, stellte der Flitzer die Feuerwehrleute auf die Probe. Kreuz und quer ging die Jagd über eine Wiese, unter ein Auto und rund um die Stiefel der Helfer, bis ein Feuerwehrmann die rettende Idee hatte. Als das Eichhörnchen auf der Straße eine Pause einlegte, stülpte er seinen Helm darüber. Samt Helm in eine Decke eingewickelt, brachte die Feuerwehr den Nager anschließend zur Behandlung zu einem Tierarzt. (Text: Magda)

Ungewöhnliche Tierrettung in Dortmund: Die Feuerwehr jagt ein verletztes Eichhörnchen und kann es schließlich per Feuerwehrhelm einfangen. Foto: Magda
Ungewöhnliche Tierrettung in Dortmund: Die Feuerwehr jagt ein verletztes Eichhörnchen und kann es schließlich per Feuerwehrhelm einfangen. Foto: Magda
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: