Straßenwalze umgestürzt: Arbeiter eingeklemmt

Stuttgart – Ein 36-jähriger Arbeiter ist bei einem ungewöhnlichen Unfall in Stuttgart verletzt worden. Beim Aufladen einer Straßenwalze auf einen Tieflader war die Walze am frühen Mittwochenmorgen umgekippt. Die Feuerwehr musste den eingeklemmten Fahrer befreien.

Der Unfall ereignete sich gegen 5 Uhr im Stadtteil Bad Cannstatt. Nach Angaben der Polizei war der Walzen-Fahrer beim Auffahren auf den Tiefladeranhänger offenbar zu weit nach links gekommen. Die Walze stürzt auf die linke Seite, der Fahrer wurde zwischen dem Sitz und der Seitenwand des Fahrerhauses eingeklemmt. Der Rettungsdienst führte eine medizinische Erstversorgung durch, die Feuerwehr schuf in Absprache mit einem Notarzt einen weiteren Zugang für das Rettungsdienstpersonal über ein Fenster. Nach dem Unterbauen der Tür der Arbeitsmaschine schnitten die Einsatzkräfte die Beine des Verunglückten mit einer hydraulischen Schere frei.

Der Rettungsdienst brachte den 36-Jährigen in eine Klinik. Nach Angaben der Polizei kam der Mann mit leichten Verletzungen davon. Die Feuerwehr streute den ausgelaufenen Kraftstoff ab und richtete die Walze mit einem Feuerwehrkran wieder auf. Nach rund zweieinhalb Stunden konnte die Polizei die teils gesperrte Fahrbahn wieder freigeben.

Andreas Rosar Fotoagentur-Stuttgart
Unfall mit einer Straßenwalze in Stuttgart: Die Feuerwehr leuchtet den Unfallort auch mit Hilfe einer Drehleiter aus. Foto: Fotoagentur Stuttgart/Rosar

 

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: