Schwere Explosionen in Bayern

Nürnberg/ Gerbrunn (BY) – Bei zwei schweren Explosionen, die sich unabhängig voneinander in Bayern ereignet haben, ist am Mittwochvormittag erheblicher Sachschaden entstanden. In beiden Fällen kamen keine Menschen zu Schaden.

Der erste Vorfall ereignete sich gegen 4.20 Uhr im Nürnberger Stadtteil Pillenreuth. Nach der Explosion eines Wohn- und Gaststättengebäudes stürzte der Haupttrakt teilweise in sich zusammen. Mit mehreren Drehleitern verschaffte sich die Feuerwehr Einblick in die einsturzgefährdeten Trümmer. Die in dem Anwesen gemeldete 62-jährige Besitzerin konnte erst später telefonisch erreicht werden. Sie hielt sich zum Zeitpunkt der Explosion nicht in Nürnberg auf.

Mehrere Pferde leicht verletzt

Im Umfeld des Unglücksortes wurden mehrere leerstehende Häuser durch die Explosion in Mitleidenschaft gezogen. Eine unmittelbar angrenzende Reithalle mit Pferdeställen wurde ebenfalls beschädigt. Einige der dort untergebrachten Tiere erlitten leichte Verletzungen. Bei den Sicherungsmaßnahmen kamen die Berufsfeuerwehr Nürnberg und die Freiwillige Feuerwehr Worzeldorf zum Einsatz. Die Polizei sperrte das Gelände weiträumig ab. Die Kripo hat ihre Ermittlungen zur Explosionsursache aufgenommen. Auch das Bayerische Landeskriminalamt kam zum Einsatz. Der Schaden wird auf einen sechsstelligen Betrag geschätzt.

Explosion in Studentenwohnheim

Wenige Stunden später ereignete sich in Gerbrunn (Kreis Würzburg) eine Explosion in einem Studentenwohnheim. Die Wucht der Detonation war so groß, dass eine Wand zur Nachbarwohnung verschoben und die Terrassentür samt Rahmen herausgesprengt wurden. In der Folge brach ein Feuer aus. Nach Angaben der Polizei spricht vieles dafür, dass sich die Explosion im Bad einer Erdgeschosswohnung ereignet hat. Die Ursache ist jedoch noch ungeklärt. Auch in diesem Fall hielt sich die Bewohnerin nicht in dem Appartment auf. Die Feuerwehren aus Gerbrunn und Rottendorf löschten das Feuer.

Explosion in Nürnberg: Ein Feuerwehrmann begutachtet die Trümmer eines eingestürzten Gebäudes. Foto: News5
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: