RTW und Streifenwagen krachen mit Alarm zusammen

Neuss (NW) – Samstagabend ereignete sich in Neuss ein schwerer Unfall zwischen einem Rettungswagen (RTW) und einem Polizeifahrzeug. Zwei Rettungssanitäter und zwei Polizeibeamte erlitten Verletzungen. Beide Fahrzeuge befanden sich mit Alarm auf einer Einsatzfahrt.

Gegen 18 Uhr kam es zu dem Unfall im Neusser Stadtbezirk Rosellen. Wie die Polizei berichtet, war der Streifenwagen mit eingeschaltetem Sondersignal auf dem Weg zu einem Einsatz. Als der Streifenwagen eine Kreuzung überqueren wollte, kam von rechts ein RTW, ebenfalls mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinhorn. Die Fahrzeuge krachten zusammen. Der Streifenwagen kippte daraufhin auf die Seite.

Ähnlicher Artikel zu dem Thema:

Doch die Insassen, zwei 23 und 24 Jahre alte Polizeibeamte konnten sich selbst aus dem Unfallfahrzeug befreien. Sie hatten Verletzungen erlitten und mussten notärztlich versorgt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus transportiert werden. “Die beiden Rettungssanitäter – 35 und 20 Jahre alt-  wurden nach der Erstversorgung vorsorglich stationär im Krankenhaus aufgenommen”, berichtet die Polizei.

Im Einsatzw waren neben einem Rettungshubschrauber mit Notarzt weitere Kräfte des Rettungsdienstes und der Löschzug Rosellen der Neusser Feuerwehr.

An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

daniel.bothe@emergency-report.de Daniel Bothe
RTW und Polizei verunglücken auf Einsatzfahrt. Foto: Daniel Bothe / Emergency Report
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: