Photovoltaik-Anlagen: Einsatzkarte für Brände

Berlin – Experten des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) und des Bundesverband Solarwirtschaft (BSW-Solar) haben eine Einsatzkarte entwickelt, die den Feuerwehren Hilfestellung im Umgang mit Photovoltaik-Anlagen geben soll. In der Handlungsempfehlung wird der Aufbau und einsatztaktisches Vorgehen erklärt sowie auf Gefahren hingewiesen.

Einsatzkarte soll Hilfestellung bei Photovoltaik-Anlagen bieten. Foto: Wolters.
Brände von Gebäuden mit Photovoltaik-Anlagen stellen für die Feuerwehren besondere Gefahren dar. Eine Einsatzkarte des Deutschen Feuerwehrverbandes und des Bundesverbandes Solarwirtschaft soll den Rettern Hilfestellung geben. Foto: Bodo Wolters.

“Die Einsatzkarte bietet erstmals einheitliches Informationsmaterial zum Umgang mit Photovoltaikanlagen. Das ist ein wichtiger  Schritt zur Verbesserung der Aus- und Weiterbildung der beruflichen wie freiwilligen Feuerwehrkräfte“, betonte DFV-Präsident Hans-Kröger.

In der Handlungsempfehlung finden Feuerwehrangehörige Tipps in der Chronologie eines Einsatz: von der Erkundung, über die Brandbekämpfung bis zum Einsatzende. Zudem sind Gefahren, wie toxische Gase, herabfallende Teile sowie die Ausbreitung erklärt. Alle Hinweise sind kurz und schnell verständlich gehalten, so dass die Karte tatsächlich als Hilfestellung mit zm Einsatz geführt werden kann.

„Diesem Schritt müssen technische Standards folgen, die eine wirkungsvolle und sichere Brandbekämpfung ermöglichen“, ergänzte Hartmut Ziebs. Der DFV-Vizepräsident ist im Verband für Einsatz- und Ausbildungsfragen verantwortlich.

Vorgestellt wurde die Einsatzkarte beim “5. Berliner Abend der deutschen Feuerwehren” – dem Parlamentarischen Abend des DFV – am Mittwochabend in der Berliner Feuerwache Tiergarten. Informationen zum Thema Photovoltaik sowie die Einsatzkarte zum Download finden Sie im Internet auf www.feuerwehrverband.de.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: