Mutter betrunken: Familie schwer verunglückt

Dortmund (NW) – Eine Familie ist am Dienstagabend in Dortmund schwer verunglückt. Die nach Angaben der Polizei alkoholisierte Mutter (35) war in Höhe einer Eisenbahnbrücke von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen am Straßenrand abgestellten Lastwagen geprallt. Dabei wurden ihre drei Kinder im Alter von fünf, sechs und zehn Jahren verletzt, der fünfjährige Junge schwebt in Lebensgefahr.

Der VW-Bus der Familie wurde durch den Aufprall komplett zerstört. Passanten konnten die Kinder vor dem Eintreffen der Feuerwehr aus dem Wrack befreien. Der Familienhund, der sich ebenfalls im Auto befand, wurde von der Feuerwehr gerettet. Er ist augenscheinlich stark unterernährt und wurde in ein Tierheim gebracht. Die Mutter sorgte am Rande der Rettungsarbeiten für eine unschöne Szene: Als die Retter sie zu ihren Kindern bringen wollten, wehrte sich die Frau heftig, um nicht von ihrem Hund getrennt zu werden. Polizisten nahmen die Frau daraufhin vorläufig fest und brachten sie im Streifenwagen zur Wache, wo ihr eine Blutprobe entnommen werden sollte.

Der fünfjährige Junge schwebte auch am Mittwoch noch in Lebensgefahr. Anderslautende Meldungen sind nach neuesten Angaben falsch. Das Kind hatte während des Aufpralls in einem Hartschalensitz auf dem Beifahrersitz gesessen.

Unfall in der Lindberghstraße in Dortmund / Deusen: Ein fünfjähriger Junge erlitt bei dem Aufprall des VW Transporters auf einen Lkw schwerste Verletzungen. Foto: Magda
Unfall in der Lindberghstraße in Dortmund / Deusen: Ein fünfjähriger Junge erlitt bei dem Aufprall des VW Transporters auf einen Lkw schwerste Verletzungen. Foto: Magda
Ein Kommentar zu “Mutter betrunken: Familie schwer verunglückt”
  1. Alexander Kraus

    Unter Alkohol zu fahren müßte mit der hrtesten Strafe geahndet werden,die es gibt!

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: