Mit dem Dach voran gegen Baum

Worth (SH) – Bei einem Verkehrsunfall auf einer Straße zwischen Worth und Brunstorf (Kreis Herzogtum Lauenburg) hat am Dienstagvormittag ein Mann schwere Verletzungen erlitten. Der 40-Jährige hatte nach Polizeiangaben aus ungeklärten Gründen die Kontrolle über seinen Nissan verloren und war gegen einen Baum geschleudert.

Gegen 10.15 Uhr war der Mann mit einem Kleintransporter Richtung Worth unterwegs, als er in Höhe des Waldparkplatzes an der Straße rechts von der Fahrbahn abkam, in die Böschung fuhr und dann mit dem Dach voraus gegen einen Baum am Straßenrand flog. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 40-Jährige in dem zerstörten Wagen eingeklemmt.

Andere Autofahrer informierten per Notruf die Polizei, die zur Unfallstelle eilte und auch Feuerwehr und Rettungsdienst informierte. Feuerwehrleute aus Brunstorf, Hamwarde und Worth schnitten den schwer Verletzten mit hydraulischem Rettungsgerät aus seinem Wagen. Der Notarzt brachte den Mann anschließend ins Boberger Unfallkrankenhaus.

Während des Einsatzes kam es nur zu leichten Verkehrsbehinderungen. Den Schaden am Nissan schätzt die Polizei auf etwa 10.000 Euro. (Text: Timo Jann)

Schwerer Unfall bei Worth: Ein Autofahrer ist eingeklemmt, nachdem sein Fahrzeug mit dem Dach voran gegen einen Baum geprallt ist. Foto: Timo Jann
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: