Millionenschaden bei Großbrand in Wäscherei

Schwaikheim (BW) – In der Nacht zu Samstag brach in einer Wäscherei in Schwaikheim (Rems-Murr-Kreis) ein Großbrand aus. Die Flammen zerstörten das Gebäude fast komplett. Die ganze Nacht bekämpften freiwillige Feuerwehren den Brand.

Gegen 1.40 Uhr wurde die FF Schwaikheim zu dem Brandeinsatz alarmiert. Autofahrer hatten die Flammen entdeckt und einen Notruf abgesetzt. Als die Kameraden an der Wäscherei ankamen, stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Während einige Kräfte sofort die Brandbekämpfung einleiteten, retteten weitere Aktive eine Familie aus einem benachbarten Wohn- und Betriebsgebäude. Die Feuerwehr konnte zwar eine Brandausbreitung auf das Nachbarhaus verhindern, durch die Wärmestrahlung schmolzen jedoch Rollläden und sprangen Fensterscheiben.

Die Feuerwehr bekämpft einen Großbrand in einer Wäscherei in Schwaikheim (Rems-Murr-Kreis). Foto: 7aktuell.de / Dan Becker

Durch die Löschmaßnahmen verhinderten die Einsatzkräfte auch, dass die Hausmeisterwohnung ein Raub der Flammen wird. Doch die Betriebshalle brannte größtenteils nieder. Mit 55 Kameraden und zehn Fahrzeugen waren die Feuerwehren Schwaikheim, Winnenden und Fellbach bis in die frühen Morgenstunden im Einsatz. Um 3.57 Uhr wurde zwar “Feuer aus” gemeldet. Aber die Nachlöscharbeiten und Kontrollmaßnahmen dauerten noch an. Eine Stunde später rückten alle Kräfte ab, bis auf fünf Aktive aus Schwaikheim. Sie blieben als Brandwache bis Samstagmittag vor Ort.

Die Polizei übernahm noch am Vormittag die Ermittlungen zur Brandursache. Ein endgültiges Ergebnis konnten die Experten jedoch noch nicht bekannt geben. Die Schadenhöhe beläuft sich nach ersten Angaben auf über eine Million Euro.

Ein Kommentar zu “Millionenschaden bei Großbrand in Wäscherei”
  1. Man sollte doch davon ausgehen, dass solche Betriebe eine Brandschutzanlage haben? Wo in Wohnungen Rauchmelder hängen müssen, sollten in Unternehmen die entsprechenden Meldeeinrichtungen Pflicht sein.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: