Mann stirbt bei Glätte-Unfall

Haag (BY) – Bei einem Unfall auf der B 12 bei Haag (Kreis Mühldorf) sind am Sonntag ein Mann getötet und vier Menschen zum Teil schwer verletzt worden. Zwei Fahrzeuge waren auf schnee- und eisglatter Fahrbahn kollidiert.

Gegen 10.30 Uhr fuhr ein 38-jähriger Mann mit seinem Pkw auf der B 12 in Richtung München. Mit im Wagen saßen als Beifahrer sein 42-jähriger Bruder und auf dem Rücksitz die zweijährige Tochter des Fahrers. Kurz hinter Haag kam das Fahrzeug auf der schneebedeckten und teils eisglatten Fahrbahn ins Schleudern und prallte mit der rechten Fahrzeugseite gegen einen entgegenkommenden Pkw. In diesem sass ein Ehepaar, das auf dem Weg in Richtung Mühldorf unterwegs war.

Der 38-Jährige und sein 42-jähriger Bruder wurden schwerverletzt. Der Beifahrer wurde aufgrund der Schwere der Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik geflogen, wo er im Laufe des Tages starb. Die zweijährige Tochter erlitt nur leichte Verletzungen und kam vorsorglich zur Untersuchung in eine Klinik. Das Ehepaar musste ebenfalls schwer verletzt in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden.

Nach Angaben der Polizei waren alle Fahrzeuginsassen angegurtet, das Kleinkind saß in einem entsprechenden Kindersitz. An beiden Autos waren Winterreifen montiert. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt ca. 30.000 Euro.

An der Unfallstelle waren zwei Rettungshubschrauber, mehrere Rettungswagen und Notärzte im Einsatz. An der örtliche Umleitung, der Rettung der Personen aus den Fahrzeugen sowie die abschließende Fahrbahnreinigung waren durch die Feuerwehren Haag, Winden und Maitenbeth mit insgesamt etwa 80 Kräften beteiligt.

Unfall bei Haag: Zur Befreiung der Insassen wird ein auf die Seite gekippter SUV wieder auf die Räder gestellt. Foto: fib/Eß
2 Kommentare zu “Mann stirbt bei Glätte-Unfall”
  1. Interessantes Foto, schöne Lösung, wenn der Rettungsdienst einverstanden ist!

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: