Lebensgefahr: Jungen von Roller geschleudert

Mundelsheim (BW) – Mittwochabend erlitten zwei junge Jugendliche nach einem schweren Unfall in Mundelsheim (Kreis Ludwigsburg) schwere Verletzungen. Der Sozius (Beifahrer) schwebt noch in Lebensgefahr.

Gegen 18.50 Uhr ereignete sich der dramatische Unfall. Ein 55-Jähriger war mit seinem VW Golf auf der Kreisstraße 1700 unterwegs und hatte beim Linksabbiegen die beiden Jungen auf dem Motorroller übersehen. Er erfasste das Zweirad. Durch den Zusammenprall schleuderten die beiden 17-Jährigen vom Roller, das Zweirad wurde komplett zerstört. Augenzeugen setzten sofot den Notruf ab. Die Freiwillige Feuerwehr Mundelsheim und der Rettungsdienst rückten wenige Minuten später an. Zwei Notärzte versorgten die beiden Jungen. Eine Mutter war zur Unfallstelle geeilt und kollabierte vor Ort. Auch sie wurde vom Rettungsdienst versorgt. Die Freiwillige Feuerwehr hatte die Einsatzstelle ausgeleuchtet und reinigte später die Fahrbahn.

Mit Rettungswagen kamen die beiden Verletzten in ein Krankenhaus. Der Beifahrer hatte lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Ein Sprecher des Polizeipräsidiums Ludwigsburg bestätigte gegenüber feuerwehrmagazin.de am Mittwochmittag, dass der 17-Jährige noch in Lebensgefahr schweben würde.

Zwei Roller-Fahrer wurden auf ihrem Zweirad von einem Pkw erfasst. Der Beifahrer erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Foto: 7aktuell / Karsten Schmalz

14 Kommentare zu “Lebensgefahr: Jungen von Roller geschleudert”
  1. Also ihr kapiert auch nicht, dass ein Gefällt Mir auf Facebook für den Beitrag gilt, unter den man darauf drückt, nicht um das was passiert ist und den Beitrag ausgelöst hat. Also es gilt der Berichterstattung und nicht dem, was den Menschen passiert ist.

  2. Oh Gott… Wegen virtuellen gefällt-mir-Klicks macht ihr so einen Stress. Habt ihr eigentlich Hobbies?! Wenn ihr es so schlimm findet, dass es hier Liker gibt, dann schreibt hier doch eure Genesungswünsche, die bringen genau soviel, weil sie eh keiner lesen wird, der beteiligt ist.

  3. @Feuerwehrmagazin:
    Der Unfall ereignete sich Mittwochabend, aber laut Bericht sagte euch ein Sprecher Mittwoch-Mittag dass der Beifahrer in Lebensgefahr schwebt. Sollte das nicht eher Donnerstag sein?

  4. mag sein , dass die “likes” der Berichterstattung gelten, aber überlegt mal wie wir uns als Eltern fühlen , dass so viele Leute “gefällt mir” drücken , in einem Bericht wo unser Sohn schwer verunglückt ist ! Er liegt immernoch im künstlichen Koma 🙁 Also ich like eine Statusmeldung nur wenn mir auch der Inhalt bzw. die Aussage gefällt

  5. Kinderroller

    Echt erschrekend, dieser Artikel. Aber da haben die beiden 17 Jährigen ja nochmal Glück gehabt – sofern sie alles überstanden haben.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: