Kalifornien: Todesstrafe für Brandstifter?

Los Angeles (USA) – Ein Waldbrand zerstörte im Oktober 2003 im kalifornischen Bezirk San Bernardino fast 1.000 Häuser. Zehntausende Menschen mussten flüchten, fünf Personen starben. Der mutmaßliche Brandstifter Rickie Lee Fowler steht in den kommenden Wochen und Monaten vor Gericht. Die Anklage lautet auf fünffachen Mord. Ihm droht die Todesstrafe.

Waldbrände vernichten zehntausende Hektar in Kalifornien (USA). Foto: Andrea Booher/ FEMA News Photo
Brände vernichten immer wieder zehntausende Hektar Wald in Kalifornien (USA). Zahlreiche Feuerwehrleute und Anwohner kamen in den letzten Jahren ums Leben. Foto: Andrea Booher/ FEMA News Photo

Bereits bei den ersten Ermittlungen gehörte Fowler zu den Hauptverdächtigen, als klar war, dass es sich um Brandstiftung handelte. Jedoch reichten die Hinweise für eine Festnahme nicht aus. In den vergangenen Wochen erhielt die Polizei entscheidende Hinweise, um Fowler anzuklagen. Der 28-Jährige Verbrecher sitzt zurzeit wegen Einbruchs im Gefängnis.

Die Mordanklage sei ein wichtiges Signal, sagte Bill Peters, Sprecher der Behörde für Forst und Feuerschutz in Kalifornien. Er sehe den Prozess als Warnung für mögliche Brandstifter. Im Falle einer Verurteilung droht Fowler die Hinrichtung. Die fünf Opfer im Alter von 54 bis 93 Jahren starben an Herzversagen. Ärzte und Polizei führten dies auf die Brände zurück.

Zirka 33.200 Hektar Wald brannten in San Bernardino, 80 Kilometer östlich von Los Angeles, ab. Das entspricht in etwa der Fläche von Dresden (SN), die flächenmäßig viertgrößte Stadt Deutschlands.

Schon im März diesen Jahres befand eine Jury den Brandstifter Raymond Oyler an dem Tod von fünf Feuerwehrleuten für schuldig. Ein Richter verurteilte Oyler wenige Monate später auf Empfehlung der Geschworenen zum Tode. Er hatte einen Waldbrand in der Nähe von Palm Springs (Kalifornien) verursacht. Eine Feuerwalze erfasste ein Löschteam. Drei Einsatzkräfte starben sofort, zwei erlagen kurz danach im Krankenhaus ihren schweren Verbrennungen.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: