Hubschrauber stürzt nach dem Start ab

Waren/Müritz (MV) – Bei einem Hubschrauberabsturz auf dem Flugplatz Vielist ist am Mittwoch in der Nähe von Waren (Müritz) ein Mensch verletzt worden. Der Helikopter war kurz nach dem Start auf die Seite gekippt. Der 68 Jahre alte Pilot und Eigentümer konnte sich selber aus der Unglücksmaschine befreien. Nach notärztlicher Versorgung flog ihn die Besatzung eines Rettungshubschraubers in ein Krankenhaus.

Der Pilot war beim Start alleine im Hubschrauber. Am Hubschrauber vom Typ “R44 Raven I” entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Euro. Die Unglücksursache ist noch unklar. Das Flugunglück wird derzeit von der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) untersucht.

Im Einsatz waren die freiwilligen Feuerwehren aus Vielist mit einem TSF-W und Waren (Müritz) mit einem Tanklöschfahrzeug (TLF 16/25), einem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) und einem Einsatzleitwagen (ELW). Zur besseren Ausleuchtung der Einsatzstelle wurde im späteren Verlauf eine Drehleiter (DLK 23-12) hinzugezogen. Die Einsatzkräfte sicherten die Einsatzstelle und stellten den Brandschutz sicher. Die Batterie des Helikopters wurde durch die Feuerwehr abgeklemmt. Der Rettungsdienst war mit einem Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug sowie dem Rettungshubschrauber “Christoph 48” (Neustrelitz) an der Einsatzstelle.

Stephan Radtke
Hubschrauberabsturz nach dem Start: Der verunglückte Helikopter in Vielist. Foto: Stephan Radtke
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: