Höhenretter ermitteln Meister auf Interschutz

Hannover – Deutschlands Höhenretter-Einheiten werden ihre Meisterschaft 2015 auf der Fachmesse Interschutz in Hannover austragen. Rund 100 Retter verschiedener Feuerwehren und Hilfsorganisationen nehmen an der “Deutschen Meisterschaft der Höhenretter” teil und bereichern mit ihrem Können das Rahmenprogramm der Messe.

Vier Stationen müssen die jeweils sechsköpfigen Gruppen bewältigen. Bewertet wird das Zeitergebnis und die Fehlerzahl, welche mit Zeitstrafen das Gesamtergebnis beeinflusst. Die genauen Aufgabenstellungen bleiben bis zum Wettkampftag am 13. Juni geheim. Unter den Augen zahlreicher Messebesucher werden Deutschlands Profiretter am Seil ihre Meister ermitteln. Ausgetragen wird die ganztägige Meisterschaft nördlich der Halle 26 neben dem Vorführgelände.

Höhenretter im Einsatz. Symbolfoto: Christian Timmann
Christian Timmann
Höhenretter im Einsatz. Symbolfoto: Christian Timmann

Austragungsort hat für Gastgeber Symbolcharakter

Der Messestandort Hannover als Austragungsort bedeutet für die Hannoveraner Höhenretter als Gastgeber etwas Symbolisches. Die Gründung der Höhenrettungseinheit bei der Berufsfeuerwehr Hannover ist auf die Weltausstellung Expo 2000 zurückzuführen. Zu deren Anlass ließen die Veranstalter damals eine Seilbahn bauen, die hoch über das Ausstellungsgelände führte. 1999 kam es daher zur Gründung einer Seilbahnrettungsgruppe, der Feuerwehrleute und auch Polizisten angehörten. Später entstand dann bei der Feuerwehr die Fachgruppe “Höhenrettung”, der heute 40 Feuerwehrleute angehören. Allesamt sind auch als Rettungsassistent ausgebildet und ein Viertel der Gruppe sogar als Ausbilder für die spezielle Rettung aus Höhen und Tiefen. Zu rund 10 Einsätzen rückt die Spezialeinheit in Niedersachsens Landeshauptstadt aus.

Noch junge Geschichte der deutschen Höhenrettung

In Deutschland etablieren sich Höhenrettungsgruppen erst seit rund 35 Jahren. Anfang 1980er Jahre machte die Ostberliner Berufsfeuerwehr die Anfänge. 1986 wurde das System auf die gesamte damalige DDR ausgeweitet. Frankfurt am Main war 1993 die erste westliche Feuerwehr in Deutschland, die eine Spezialeinheit für die seilgestützte Rettung gründete.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: