Güterzugwaggons krachen in Bahnhof

Stuttgart – Zugunglück in Stuttgart: Am frühen Freitagmorgen lösten sich drei Güterwaggons am Güterbahnhof Kornwestheim (Kreis Ludwigsburg) und rollten unkontrolliert in Richtung Hauptbahnhof Stuttgart. Nachdem ein Fahrdienstleiter diese Waggonbewegungen bemerkt hatte, leitete er die Waggons auf einen Prellbock am Bahnhof Feuerbach, um ein Weiterrollen in Richtung Stuttgart Hauptbahnhof zu verhindern. 

Die Waggons prallten ungebremst gegen den Prellbock, überfuhren diesen und entgeleisten. Schließlich krachten die Waggons gegen die Säulen der Bahnsteigüberdachung, die daraufhin teilweise einstürzte. Personen wurden nicht verletzt, jedoch entstand durch den Aufprall ein erheblicher Sachschaden an der Oberleitung und am Bahnhofsdach. Drei Personen wurden aus dem angrenzenden Bahnhofsgebäude in Sicherheit gebracht.

Weshalb sich die Waggons verselbstständigten, ist Gegenstand der Untersuchungen der Bundespolizei.

Zugunfall im Bahnhof Feuerbach: Die entgleisten Waggons rammten das Bahnhofsdach, das daraufhin teilweise einstürzte. Foto: 7aktuell.de/Eyb

 

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Interessanterweise wurde zunächst die Meldung verbreitet, daß es sich um einen Autoreisezug handelt. Kling auch irgendwie besser, als wenn man zugeben muß, daß es nämlich ein mit Schienen beladener Bauzug von der Stuttgart21 Baustelle war.

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Der Fahrdienstleiter hat schlimmeres Verhindert. Die BF Stuttgart war mit einem großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort u.a. 2 FWK.

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. woher weiß karl meier,dass die Schienentransportwagen für S21 waren? Warscheinlich nur spekulation oder?

    Auf diesen Kommentar antworten
  4. @ karl meier: Schienen für S21? So weit ist man hier noch gar nicht. Dummes Geschwätz vom S21 Gegner will ich hier mal unterstellen. Und das Gerücht vom Autoreisezug ist auch nur ein Gerücht, denn Autoreisezüge gibts hier gar nicht mehr. Das mit den Güterwagen war schon von vornherein klar. Also alles nur Negativpropaganda vom S 21-Gegner.

    Auf diesen Kommentar antworten
  5. @walterpeter
    @D.S.
    Wenn man täglich zweimal über den Bahnhof Stuttgart fährt, kennt man die schweizer SSB-Waggons, die die alten Schienen von der S21-Baustelle abtranportieren. Und so viele schweizer Güterwagen fahren hier auch nicht rum.
    Bitte etwas zurückhaltender.

    Auf diesen Kommentar antworten
  6. Ein Lob an den Fahrdienstleiter, der duch seine Reaktion schlimmeres verhindert hat

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: