Großbrand verursacht Millionenschaden

Remshalden (BW) – Ein Großfeuer hat in der Nacht zu Dienstag in Geradstetten (Ortsteil von Remshalden, Rems-Murr-Kreis) einen Schaden in Millionenhöhe verursacht. Ein komplettes Gebäude einer Zellulose verarbeitenden Firma brannte nieder – samt hochwertigen Maschinen, Inventar und Stoffprodukten.

Nach Angaben der Polizei brach der Brand gegen 22.40 Uhr aus. Zu diesem Zeitpunkt arbeiteten vier Männer in dem Betrieb, einer von ihnen erlitt leichte Verletzungen. Aufgrund des Ausmaßes des Brandes rückten nicht nur Feuerwehrkräfte aus Remshalden, sondern auch aus den benachbarten Städten und Gemeinden Weinstadt, Waiblingen und Schorndorf an. Aufgrund der starken Rauchentwicklung forderten die Einsatzkräfte die Anwohner auf, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Die Nachlöscharbeiten dauerten auch am Dienstagvormittag noch an. Erkenntnisse zur Brandursache konnte die Polizei zunächst nicht machen. Erst nach dem Ende der Löscharbeiten sollen kriminaltechnische Ermittlungen in der Brandruine stattfinden. Ebenso steht die exakte Schadenshöhe noch nicht fest. Die Beamten der Polizei in Waiblingen gehen jedoch von einer Summe von mehreren Millionen Euro aus.

Brand in Remshalden: Das Feuer im Ortsteil Geradstetten verursachte einen Schaden in Millionenhöhe. Foto: 7aktuell.de/Schmalz
2 Kommentare zu “Großbrand verursacht Millionenschaden”
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: