Großbrand: Dämmung erschwert Löscharbeiten

Lauenburg (SH) – Ein Feuer im Dachstuhl eines historischen Fachwerkhauses hat am Donnerstagnachmittag Feuerwehrleute in Lauenburg (Kreis Herzogtum Lauenburg) in Atem gehalten. Stundenlang kämpften die Einsatzkräfte gegen eine Brandausbreitung in dem Gebäude nahe der Elbe an. Die moderne Wärmedämmung des Dachstuhls erschwerte die Löscharbeiten erheblich.

Gegen 13 Uhr war das Feuer nach ersten Erkenntnissen bei Dachdeckerabeiten ausgebrochen. Die Bewohner des Hauses, ein Architekten- und Künstlerpaar, lässt das Haus am Lösch- und Ladeplatz gerade sanieren. An einem Anbau waren Dachdecker damit beschäftigt, Dachpappe aufzukleben. Dabei geriet dann der Dachstuhl des Haupthauses in Brand.

Die Flammen fraßen sich im Dach durch Hohlräume immer tiefer ins Gebälk. “Das Problem war, dass uns am frisch sanierten Dach die modernen Baumaterialien unheimlich aufgehalten haben”, berichtete Einsatzleiter Lars Heuer gegenüber feuerwehrmagazin.de am Einsatzort. Auf den alten Sparren war im Zuge der Dachsanierung eine doppelte Lage aus gepressten Holzspänen in Plattenform zur besseren Wärmedämmung aufgebracht worden. Zusätzlich waren die Sparren von innen bereits komplett mit Holzplatten verschalt.

Großbrand in Lauenburg. Bei Dachsanierungsarbeiten ist der Dachstuhl eines historischen Fachwerkhauses in Brand geraten. Foto: Timo Jann

Die Feuerwehrleute aus Lauenburg und den benachbaren Orten wie Geesthacht, Schwarzenbek und Boizenburg, mussten das Dach von innen und außen aufsägen, um an die Brandherde zu gelangen. Einsatzkräfte unter Atemschutz legten mit Kettensägen die heißen Stellen frei, die zuvor mit Hilfe von vier Wärmebildkameras lokalisiert werden konnten. (Text und Foto: Timo Jann)

3 Kommentare zu “Großbrand: Dämmung erschwert Löscharbeiten”
  1. Du armer.

    Das sind aber 2. Unterschiedliche DL s oder?:O

  2. @ Timo

    Ja sind es. Die im oberen Bild ist die DL aus Lauenburg und die im unteren Bild ist die DL aus Geesthacht.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: