Gefahrgutunfall auf Speditionsgelände

Remscheid (NW) – Auf dem Gelände einer Spedition in Remscheid kam es in der Nacht zu Donnerstag zu einem Gefahrgut-Unfall. Ein Behälter mit Peroxid ist beschädigt worden.

Beim Umlagern in einen Bergebehälter hatten sich durch das brandfördernde Peroxid Sägespäne entzündet. Die Brandmeldeanlage schlug Alarm und die Berufsfeuerwehr Remscheid sowie die Freiwilligen Feuerwehren Lennep und Nord kamen zum Einsatz. Die Freiwillige Feuerwehr Hasten sicherte derweil das im Stadtgebiet ab.

Der betroffene Hallenbereich war beim Eintreffen der Feuerwehr bereits verraucht. Die Einsatzkräfte konnten anfangs den ausgetretenen Stoff nicht identifizieren. Mit Hilfe eines Fachberaters des Transport-Unfall-Informations- und Hilfeleistungssystem (TUIS) und dem Umweltamt konnte das Gefahrgut dann als Peroxid identifiziert werden.

Unter Chemikalienschutzanzügen (CSA) schaffte die Feuerwehr den Behälter ins Freie. Die Einsatzkräfte öffneten ihn und löschten auch den Sägespäne-Brand. Ein Spezialunternehmen entsorgte den Behälter.

Insgesamt 55 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren vor Ort, sechs Trupps gingen unter CSA vor.

Gefahrgut-Einsatz nach Beschädigung eines Behälters mit Peroxiden in Remscheid. Foto: Ralf Kollmann
RALF KOLLMANN
Gefahrgut-Einsatz nach Beschädigung eines Behälters mit Peroxiden in Remscheid. Foto: Ralf Kollmann
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: