Flächenbrände bleiben weiter Thema

Offenbach (HE) – In Nord- und Ostdeutschland bleiben Flächen- und Waldbrände weiterhin ein Thema. Der Deutsche Wetterdienst prognostiziert in den kommenden Tagen eine mittlere bis hohe Gefahr von Flächenbränden. In Ostddeutschland besteht teilweise eine sehr hohe Brandgefahr – auch in Wäldern.

Die Gefahr ist regional unterschiedlich ausgeprägt – im Süden und der Mitte des Landes müssen Feuerwehren dank Niederschlag eher nicht mit Bränden in der Natur rechnen. Zum Wochenende steigt die Waldbrandgefahr in Norddeutschland allgemein auf ein mittleres Niveau, insbesondere in den Risiko-Gebieten in Brandenburg auf ein hohes bis sehr hohes Niveau.

Die Flächenbrandgefahr ist hingegen im Norden und Osten gleichermaßen ausgeprägt. Die Warnstufe erreicht vielerorts die Warnstufe vier von fünf. Kräftiger Wind, der zum Wochenende erwartet wird, könnte im Brandfall die rasche Ausbreitung eines Flächenbrandes begünstigen.

Das Bild zeigt die Bekämpfung eines Flächenbrandes an der B 73 im niedersächsischen Kreis Stade. Hier waren am Donnerstagmittag binnen kurzer Zeit gleich sechs Flächenbrände ausgebrochen. Die Feuerwehren aus Stade und Wiepenkathen löschten die Flammen.

Flächenbrand an der B 73 im Kreis Stade. Foto: Polizei
Flächenbrand an der B 73 im Kreis Stade. Foto: Polizei
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: