Flächen- und Waldbrandgefahr steigt wieder

Offenbach (HE) – Die Gefahr von Wald- und Flächenbränden steigt örtlich wieder auf eine “hohe Gefahr” (Stufe 4). Auch an den Osterfeiertagen waren – trotz durchwachsenen Wetters – mehrere Flächenbrände in Deutschland zu verzeichnen.

Sonnenschein und etwas wärmere Temperaturen lassen die Brandgefahr sofort aufleben, denn nach wie vor fehlt das Frühjahrsgrün mit seinem brandhemmenden Bewuchs. Zwar ist zum Ende der Woche wieder mit sinkenden Temperaturen udn Niederschlag zu rechnen. Der fällt jedoch zum Teil so spärlich aus, dass das Brandniveau auf “mittlerer Gefahr”  (Stufe 3 von 5) verharrt. Regional gibt es dabei große Unterschiede. Die Waldbrandgefahr steigt zum Donnerstag in Ostdeutschland auf Gefahrenstufe 4 (hohe Gefahr).

Die aktuelle Gefahrenlage in Ihrer Region sowie eine Vorhersage für die kommenden Tage können Sie beim Deutschen Wetterdienst nachlesen. Dieser veröffentlicht neben einer Waldbrand-Gefahrenprognose auch einen “Grasland-Feuerindex“.

Flächenbrand nahe des bayerischen Mamhofen am Karfreitag. Foto: Jürgen Römmler
Flächenbrand nahe des bayerischen Mamhofen am Karfreitag. Foto: Jürgen Römmler
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: