Feuerwehr-NEF in Herne verunglückt

Herne (NW) – Leichte Verletzungen erlitt am Montag ein Rettungsassistent bei einem Verkehrsunfall mit einem Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) in Herne. Das Einsatzfahrzeug war auf dem Weg zu einem Notfalleinsatz verunglückt.

Nach Angaben der Polizei hatte sich der 42-jährige Fahrer des NEF mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinhorn in einen Kreuzungsbereich vorgetastet. Ein 38-jähriger Pkw-Fahrer (38) stoppte jedoch nicht rechtzeitig und touchierte das Einsatzfahrzeug hinten rechts. Durch die Wucht des Aufpralles kippte das Rettungsfahrzeug auf die Fahrerseite. Nach Angaben der Feuerwehr erlitt der Fahrer eine leichte Knieprellung. Der Schaden an beiden Fahrzeugen wird von der Polizei auf rund 45.000 Euro geschätzt. Die von der Polizei zunächst veröffentlichte Meldung, dass die Notärztin leicht verletzt worden sei, wurde von der Feuerwehr nicht bestätigt.

Verunglücktes NEF der Feuerwehr Herne. Foto: Stefan Kuhn
Foto/Urheberrecht: Stefan Kuhn. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), siehe: www.press-image.de
Verunglücktes NEF der Feuerwehr Herne. Foto: Stefan Kuhn
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: