Feuerwehr-Lok in Unfall verwickelt

Celle (NI) – Eine Lok der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB), die mit einer auffälligen Werbe-Beklebung für die Feuerwehr versehen ist, ist am Wochenende in Celle selbst Ziel eines Feuerwehreinsatzes geworden. Die Taurus-Lok war während der Fahrt mit einem Wildschwein kollidiert, wodurch der Schneeräumer der Lok verbogen wurde.

Das Zugpersonal des Fernzuges hatte bei einer Kontrolle im Celler Bahnhof festgestellt, dass eine Weiterfahrt zu gefährlich ist. Es bestand das Risiko an einer Weiche aufzusetzen. Die Freiwillige Feuerwehr Celle (Hauptwache) rückte mit drei Fahrzeugen und zwölf Kräften an – und staunte beim Anblick der “Feuerwehr-Lok” nicht schlecht. Nachdem die Kameraden Stromerzeuger und Rettungssatz zum Bahnsteig geschleppt hatten, konnte innerhalb kurzer Zeit der verzogene Schneeräumer nach oben gedrückt werden. Eine Weiterfahrt war problemlos möglich.

Die speziell beklebte Lok war im September 2008 als “Symbol der Partnerschaft” zwischen ÖBB und den österreichischen Feuerwehren in Wien vorgestellt worden. Das 10.000 PS starke Gefährt macht seither in ganz Europa Werbung für die Wehren der Alpenrepublik. (Fotos: Florian Persuhn / Feuerwehr)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: