Fahranfängerin verursacht tödlichen Unfall

Haigerloh (BY) – Zwischen Ampfing (Kreis Mühldorf) und Haigerloh kam es am frühen Samstagmorgen zu einem dramatischen Unfall. Ein 39-jähriger Mann starb, eine 19-jährige Fahranfängerin musste schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. 

Es war zirka 6.15 Uhr, als die 19-Jährige mit ihrem Renault Modus auf einer Kreisstraße ins Schleudern geriet. Sie steuerte in den Gegenverkehr und prallte dort frontal in einen Mazda 2. Der Renault drehte sich um die eigene Achse und blieb auf der Straße stehen. Der Mazda hingegen kam nach Polizeiangaben nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Als die ersten Rettungskräfte an der Unfallstelle eintrafen, war der 39-jährige Mazda-Fahrer bereits tot.

Die 19-Jährige wurde aus dem Pkw-Wrack befreit und in eine Klinik geflogen. Neben der Besatzung des Rettungshubschraubers “Christoph 14” kamen die freiwilligen Feuerwehren Heldenstein, Lauterbach und Waldkraiburg sowie weitere Kräfte des Rettungsdienstes vom Bayrischen Roten Kreuz zum Einsatz.

Die Ermittler der Polizei beziffern den entstandenen Schaden an den Pkw auf mindestens 13.000 Euro.

Bergungsmaßnahmen nach dem tödlichen Unfall bei Haigerloh (BY). Foto: fib/Eß
3 Kommentare zu “Fahranfängerin verursacht tödlichen Unfall”
  1. @Andreas Rüster:
    Die Funktion ‘gefällt mir’ dient dem Aufbau und Recherche des Artikelns, nicht dem Inhalt, wie hier ein Unfall tödlichen Ausgangs.

    Daher für dich, wenn du es anders zeigen möchtest:
    Gefällt mir nicht

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: