Erneutes Schnee-Unwetter erwartet

Offenbach – Große Teile Deutschlands müssen sich am Donnerstag wieder auf ein Unwetter gefasst machen. Starker Schneefall und Schneeverwehungen werden erwartet – ein Verkehrschaos wäre vielerorts die Folge. Zusätzlich rechen die Meteorologen auch mit Schneebruch und örtlich mit Glatteis durch gefrierenden Regen.

Bis zu 20 Zentimeter Schnee können regional fallen. Vor allem in Verbindung mit Sturmböen von bis zu 80 km/h können sich dabei starke Verwehungen auf Straßen bilden. Bäume, die teils schon mit einer starken Schneedecke belastet sind, könnten unter neuerlichen Schneefällen zusammenbrechen.

Weitere Artikel zum Thema:

Der Deutsche Wetterdienst gab am Mittwochvormittag Unwettervorwarnungen für Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Bremen und Nordrhein-Westfalen heraus. In Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Saarland und Hessen gelten die Vorwarnungen derzeit nur für höher gelegene Gebiete. Es könnten Straßen unpassierbar werden, so der DWD, die Behörde rechnet mit teils “massiven Verkehrsbehinderungen”. Auch der private Wetterdienst Meteomedia gab Vorwarnungen für Teile der Bundesrepublik heraus.

Ein Feuerwehrfahrzeug wird im Kreis Nordwestmecklenburg aus einer Schneeverwehungen befreit (10. Januar 2010). Foto: Christian Nimtz
Ein Feuerwehrfahrzeug wird im Kreis Nordwestmecklenburg aus einer Schneeverwehungen befreit (Archivfoto vom 10. Januar 2010). Foto: Christian Nimtz
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: