Eisrettung: Feuerwehr holt Schaf aus Teich

Holzminden (NI) – Die Feuerwehr hat am Montag in Holzminden-Neuhaus eine Heidschnucke aus einem Dorfteich gerettet. Das Schaf war durch die dünne Eisdecke des zugefrorenen Gewässers eingebrochen und drohte zu ertrinken.

Gegen 10.13 Uhr meldete eine Mitarbeiterin des Dorfladens in Neuhaus ganz aufgeregt, dass soeben ein Schaf durch die Eisdecke in den Dorteich gefallen sei und sich nicht mehr allein befreien bzw. retten könne. Bis zum Eintreffen von Polizei und Feuerwehr gelang es der Heidschnucke sich durch Strampeln über Wasser zu halten. Mit beherztem Einsatz konnte die Feuerwehr die Heidschnucke vor dem Ertrinken retten. Hierzu kletterte ein mit einer Leine gesicherter und mit Wathose ausgestatteter Kamerad in das Eiswasser. Bei einem Anwohner konnte das Tier zunächst in einem Schuppen unterkommen, der Tierhalter konnte bisher noch nicht von der Polizei ermittelt werden.

Tierrettung: Ein Feuerwehrmann rettet in Holzminden-Neuhaus ein Schaf vor dem Ertrinken. Foto: Polizei
5 Kommentare zu “Eisrettung: Feuerwehr holt Schaf aus Teich”
  1. Ich glaub dem Tier isses wurschd in welchem Landkreis der Teich liegt 🙂 hauptsache es gab kein Schaf am Stiel

  2. Die Skudde ist nun in einer Herde untergebracht,
    Sie fühlt sich Pudelwohl!
    LG

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: