Einsatzübung für Notfallseelsorger

Iserlohn (NW) – Können sich Notfallseelsorger praktisch auf ihre schwierige Aufgabe vorbereiten? Sie können: 33 angehende Notfallseelsorger der Notfallseelsorge Region Westfalen-Süd sowie die Wachabteilung 2 der Berufsfeuerwehr Iserlohn trainierten am Dienstag gemeinsam den praktischen Einsatz. Die Übung war Teil einer Notfallseelsorger-Grundausbildung.

Diese Ausbildung umfasst rund 80 Stunden, verteilt über einen Zeitraum von etwa neun Monaten. Die Übung wurde von Oberbrandmeister Alexander Will ausgearbeitet, der bei der Berufsfeuerwehr Iserlohn die Koordination der zurzeit 27 Notfallseelsorger in Iserlohn durchführt. Ziel der Einsatzübung war es, die Zusammenarbeit der Notfallseelsorgerinnen und Notfallseelsorgern mit der Feuerwehr bei “außerhäuslichen” Einsätzen zu üben. Es sollte dabei der Umgang mit Verletzten, Angehörigen, Einsatzkräften und der Presse trainiert werden.

Seelsorger im Übungseinsatz: Praktische Übung bei der Feuerwehr Iserlohn. Foto: BF Iserlohn
Seelsorger im Übungseinsatz: Praktische Übung bei der Feuerwehr Iserlohn. Foto: BF Iserlohn

Das Szenario: Eine Fahranfängerin (18 Jahre) verunglückt mit ihrem Pkw. Ihre begleitende Freundin stirbt wenige Sekunden nach dem Aufprall auf dem Beifahrersitz. Die Fahrerin ist eingeklemmt. Zeugen des Unfalls verständigen die Feuerwehr. Die junge Frau ist mit der Situation völlig überfordert und ruft verzweifelt ihre Eltern, zwei Freunde und zwei weitere Freundinnen über ihr Handy an. Alle eilen zur Unfallstelle und treffen kurz nach der Feuerwehr und der Polizei ein. Die technische Rettung stellt sich als sehr schwierig und zeitintensiv heraus.

Während die Feuerwehr die technische Rettung und Bergung durchführte, übernahmen die Notfallseelsorger die Betreuung der Angehörigen und Freunde sowie auch später der Einsatzkräfte. Fazit: Für alle alle Beteiligten war die Übung sehr beeindruckend und lehrreich.

Die Teilnehmer am Notfallseelsorger-Grundausbildungslehrgang und der praktischen Übung. Foto: BF Iserlohn
Die Teilnehmer am Notfallseelsorger-Grundausbildungslehrgang und der praktischen Übung. Foto: BF Iserlohn
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: