Dachstuhl brennt nach Dacharbeiten

Hamburg – Dachdecker haben nach ersten Informationen am Dienstag in Hamburg-Billstedt das Flachdach eines Mehrfamilienhauses in Brand gesetzt. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Bei Arbeiten auf dem Dach eines Gebäudes im Erhard-Dressel-Bogen entzündete sich offenbar die Dachpappe. Die Arbeiter konnten das Feuer nicht mehr selbst löschen. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot von Einsatzkräften an. Unter Atemschutz mussten die Feuerwehrmänner den Brand löschen. Mit Kettensägen wurden Teile des Daches geöffnet um die Glutnester abzulöschen. Die Berufsfeuerwehr war mehrere Stunden mit den Löscharbeiten beschäftigt. Über zwei Drehleitern wurden der Brand schließlich am Nachmittag unter Kontrolle gebracht.

Dachstuhlbrand in Hamburg-Billstedt. Foto: Arne Mundt
Dachstuhlbrand in Hamburg-Billstedt. Foto: Arne Mundt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: