Ausgerechnet: Waldbrandkameras ohne Funktion

Lüneburg (NI) – Mit neuer Technik sollen in Niedersachsen Waldbrände erkannt werden – doch mitten in der Waldbrand-Hochsaison sind gerade mal vier von 20 Kameras, mit denen die Früherkennenung möglich ist, einsatzbereit. Das berichtete der Radiosender “NDR 1” am Freitag. Mit Notmaßnahmen soll trotzdem eine Überwachung stattfinden.

20 Kameras sind auf 17 Masten in Nordost-Niedersachsen installiert – doch nur vier liefern der Einsatzzentrale in Lüneburg derzeit Bilder, berichtete der Sender. Die Gründe seien vielfältig: Baumängel und Computerfehler werden als Ursache genannt. Derzeit müsse eine Mängelliste abgearbeitet werden – möglicherweise seien die Kameras erst Anfang August vollzählig in Funktion.

Bis dahin werden nun wieder teilweise die alten Feuerwachtürme besetzt. Außerdem soll ein zusätzliches Beobachtungsflugzeug den Flugdienst des Landesfeuerwehrverbandes unterstützten, der mit zwei Maschinen die Waldgebiete kontrolliert. Immerhin: Die neue Technik weist auch schon erste Erfolge aus: Mit den Kameras seien mehrere kleinere Brände entdeckt worden, hieß es.

Waldbrand bei Bispingen am 22. Juli 2010. Foto: Polizeiinspektion Soltau-Fallinbostel
Waldbrand bei Bispingen am 21. Juli 2010. Foto: Polizeiinspektion Soltau-Fallingbostel
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: