Auf berüchtigter Bundesstraße schwer verunglückt

Kröppelshagen (SH) – Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 207 bei Kröppelshagen (Kreis Herzogtum Lauenburg) hat in der Nacht zum Donnerstag ein junger Mann lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Er war mit seinem Skoda gegen einen Baum geprallt.

Der Autofahrer war mit seinem Kleinwagen Richtung Neu Börnsen unterwegs, als er kurz hinter der Ortschaft Kröppelshagen auf gerader Strecke die Kontrolle über seinen Wagen verlor und am linken Fahrbahnrand gegen eine mächtige Linde schleuderte. Die Ursache des Unfalls ist noch unklar, die Polizei hat zur Klärung einen Sachverständigen hinzu gezogen.

Wieder ein schwerer Unfall auf der B 207 im Herzogtum Lauenburg. Foto: Timo Jann
Wieder ein schwerer Unfall auf der B 207 im Herzogtum Lauenburg. Foto: Timo Jann

Feuerwehrleute aus Kröppelshagen, Börnsen und Escheburg, einige kamen direkt vom Sportprogramm “fit for fire”, rückten mit sieben Fahrzeugen an, um den Mann zu befreien. Dazu mussten sie das auf der Beifahrerseite liegende Autowrack zunächst mit Steckleiterteilen und Hebekissen stabilisieren. In der Zwischenzeit abeiteten eine Notärztin und die Besatzung eines Rettungswagens durch die Kofferraumklappe an dem Patienten, der unter anderem schwere Kopfverletzungen erlitten hatte.

Mit hydraulischem Rettungsgerät wurde das Wrack geöffnet, so dass der eingeklemmte Fahrer befreit werden konnte. Während des Einsatzes und der Unfallaufnahme musste die Bundesstraße mehrere Stunden voll gesperrt werden.

Die Bundesstraße 207 im Kreis Herzogtum Lauenburg gilt seit Jahren als berüchtigte Unfallstrecke. In der Höhe, in der der Skoda nach dem Unfall im Graben landete, erinnert ein Kreuz an einen tödlichen Unfall.

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: