Alarmfahrt: Feuerwehrmann verunglückt tödlich

Thalfang am Erbeskopf (RP) – Ein Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Thalfang (Kreis Bernkastel-Wittlich) ist am Freitagmittag bei einem Verkehrsunfall während einer Einsatzfahrt ums Leben gekommen. Ein weiterer Feuerwehrmann erlitt so schwere Verletzungen, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste.

Nach Angaben von Peter Werland, Leiter der Polizeiinspektion Morbach, sei das Tanklöschfahrzeug (TLF) gegen 13.40 Uhr auf der Bundesstraße 327 mit Sondersignal auf dem Weg zu einem Brandeinsatz gewesen. Nach ersten Informationen soll es sich hierbei um einen Flächenbrand gehandelt haben. Der Unfall ereignete sich unmittelbar nach dem Ende einer lang gezogenen Linkskurve. Das TLF geriet nach Polizeiangaben nach links von der Fahrbahn, durchbrach eine Leitplanke, riss einen Baum nieder, stürzte eine Böschung hinab und überschlug sich dabei. “Der Fahrer erlitt hierbei tödliche Verletzungen”, so Werland gegenüber dem Feuerwehr-Magazin. Ein entgegenkommender Transporter des Deutschen Roten Kreuzes wurde bei dem Unfall leicht beschädigt.

Wie es genau zu dem Unglück kommen konnte, müssen die weiteren Ermittlungen klären. Nach Recherchen des “Trierischen Volksfreund” soll es sich bei dem Maschinisten um einen 47-Jährigen gehandelt haben, der eine Frau und drei Kinder hinterlässt. Der Beifahrer war laut desselben Berichtes 33 Jahre alt.

Ein Polizist begutachtet das völlig zerstörte Tanklöschfahrzeug. Foto: Geidies
Ein Polizist begutachtet das völlig zerstörte Tanklöschfahrzeug. Foto: Geidies
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: