Acht Menschen bei Gebäudebrand gerettet

Celle (NI) – Bei einem Brand in einem ehemaligen Hotel-Restaurant hat die Feuerwehr Celle in der Nacht zu Mittwoch acht Menschen das Leben gerettet. Der Rettungsdienst musste fünf Menschen mit Rauchgas-Vergiftungen in eine Celler Klinik einliefern. Einer der Patienten wurde am Morgen in einem lebensbedrohlichen Zustand per Hubschrauber in eine Klinik nach Halle verlegt.

Der frühere Gastronomie- und Hotelbetrieb, in dem das Feuer ausbrach, wird heute ausschließlich als Wohnraum genutzt. Straßenseitig befindet sich das ehemalige Restaurant, rückseitig ein Anbau mit Hotelzimmern. Das Gebäude ist stark verwinkelt. Mehrere Wohnungen waren stark vermüllt.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle drang dichter Qualm aus dem Gebäude. An einem Fenster im ersten Obergeschoss war eine Person zu erkennen. Eine unbekannte Anzahl weiterer Personen sollte sich noch im Objekt befinden. Lage und Ausdehnung des Brandes waren unbekannt. Der Einsatzleiter veranlasste mehrere Alarmstufenerhöhungen. Im Verlauf des Einsatzes wurde Vollalarm für die Celler Hauptwache ausgelöst sowie die Freiwillige Feuerwehr Celle–Westercelle alarmiert. Unter anderem setzte die Wehr drei Drehleitern ein.

Atemschutzträger bringen Menschen in Sicherheit

Die am Fenster stehende Person konnte über eine Steckleiter gerettet und dem Rettungsdienst übergeben werden. Weitere Trupps gingen unter Atemschutz zur Menschenrettung in das vollständig verqualmte Gebäude vor. Insgesamt konnten durch die Kräfte der Celler Feuerwehr acht Personen aus dem Gebäude gerettet werden. Außerdem wurden mehrere Kleintiere durch die Feuerwehr in Sicherheit gebracht. Während des gesamten Einsatzes war es unklar, ob sich noch Personen im Gebäude befinden. Insgesamt waren 21 Personen hier gemeldet, einige hatten sich noch vor Eintreffen der Feuerwehr in Sicherheit bringen können. Ein abschließende Absuche des gesamten Objektes am Ende des Einsatzes verlief negativ.

Der Rettungsdienst richtete an der Einsatzstelle eine Verletztensammelstelle ein. Durch den Rettungsdienst wurde die Alarmstufe “MANV 1” (Massenanfall an Verletzten) ausgelöst. Einige der Betroffenen wurden durch den Rettungsdienst und Notfallseelsorger des Ev.-luth. Kirchenkreises Celle betreut. Diese hatten erst am Montag ein Informationsabend mit der Feuerwehr gehabt.

Der Brandherd konnte im Erdgeschoss des rückseitigen Hotelanbaus lokalisiert werden. Das Feuer hatte sich über das erste Obergeschoss bis in den Dachstuhl ausgebreitet. Parallel zur Menschrettung leitete die Feuerwehr die Brandbekämpfung ein. Hierbei kamen mehrere Atemschutzgerätetrupps und C-Rohre zum Einsatz.

Feuer in Celle: Atemschutztrupps retten einen Mann über Steckleitern. Foto: F. Persuhn / Feuerwehr
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: