30 Menschen bei Busunglück verletzt

Meiswinkel (NW) – Bei einem Busunfall sind am Montagvormittag bei Meiswinkel (Kreis Siegen-Wittgenstein) 30 Menschen verletzt worden, neun von ihnen schwer. Ein Linienbus war in einer Rechtskurve von einer Kreisstraße abgekommen und gegen eine Straßenböschung geprallt.

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall gegen 7 Uhr auf der Kreisstraße 8 bei Langenholdinghausen. Die Beamten gingen laut einer Mitteilung von nicht angepasster Geschwindigkeit auf nasser Fahrbahn als Unfallursache aus. Unter den Verletzten waren auch mindestens 14 Schulkinder. Die Verletzten konnten teilweise ambulant vor Ort versorgt werden. Die neun schwer Verletzten mussten in Krankenhäuser eingeliefert werden. Der 47-jährige Busfahrer erlitt einen Schock. Die Feuerwehr sicherte den Bus gegen ein Wegrutschen und streute auslaufende Betriebsstoffe ab. Die Kreisstraße musste mehrere Stunden voll gesperrt werden.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Busunglück bei Langenholdinghausen. Einsatzkräfte versorgen Verletzte im Bus. Foto: Kai Osthoff (Bild: Kai Osthoff www.K-MediaNews.de Info: 0175882304 1)

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Die Insassen des Busses können ihren 2. Geburtstag feiern. An der Stelle hätte auch ein massiver Baum stehen können. Dann wären evtl. Tote zu beklagen gewesen.

    Gute Besserung an alle Insassen dieser Linie.

    Die Gefahren von Nässe,Schnee und Glatteis sind heimtückisch und nicht zu unterschätzen. Deshalb wünsche ich allen Straßenverkehrsteilnehmern allseits gute Fahrt.

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Ich bin auch bei der Feuerwehr, und Beruflich Busfahrer,

    Ich finde sowas echt Traurig, das sich nichteinmal mehr “Busfahrer” die ja eigtl “Profis sein sollten” sich nicht an die Zulässige Höchstgeschwindigkeit halten , sofern dies der Unfallgrund war.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: