15.000 Quadratmeter Waldboden abgebrannt

Sindelfingen (BW) – Ein großer Flächenbrand hat am Samstag rund 15.000 Quadratmeter Waldboden bei Sindelfingen zerstört. Die Feuerwehren aus Sindelfingen, Maichingen, Böblingen und Darmsheim waren mit rund 50 Kräften und 14 Fahrzeugen im Einsatz.

Das Feuer im Stadtwald Sindelfingen war nach Angaben der Polizei gegen 13.45 Uhr entdeckt und gemeldet worden. Besonders betroffen war ein Bereich einer Naturverjüngung, auch ein Brennholzstapel fiel den Flammen zum Opfer. Das betroffene Gebiet Hirschbuckel liegt am Stadtrand von Sindelfingen und grenzt an ein Wohngebiet. Der Wind wehte den Brandrauch jedoch von den Häusern weg.

Den Schaden – betroffen ist auch ein Stück eines Privatwaldes – schätzt die Polizei auf rund 3.000 Euro. Brandstiftung wird von den Beamten nicht ausgeschlossen.

Flächenbrand im Wald bei Sindelfingen. Foto: 7aktuell.de/Oskar Eyb
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: