Verletzten Feuerwehrleuten geht es besser

Suhl (TH) – Bei einem schweren Wohnhausbrand in Dietzhausen, bei dem eine Frau nur noch tot geborgen werden konnte, erlitten vor knapp drei Wochen auch vier Feuerwehrleute teils schwere Verletzungen. Wie die “Thüringer Allgemeine” berichtet, waren unter anderem zwei Kameraden durch ein Carport-Dach eingebrochen. Einer der beiden wurde so schwer am Bein verletzt, dass er operiert werden musste. Inzwischen soll es den Helfern besser gehen.

Artikel: “Suhler Feuerwehrleuten geht es nach Verletzungen besser” (Thüringer Allgemeine, 4. Februar 2011)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: