Sprengsatz verletzt Feuerwehrmänner

Berlin – Ein Sprengsatz verletzte in der Nacht zu Mittwoch zwei Feuerwehrmänner. Einer der beiden musste aufgrund der schweren Verletzungen notoperiert werden. Die “Berliner-Zeitung” berichtet, dass sich die beiden Kollegen in ihrem Rettungswagen auf dem zurück zur Wache befanden, als sie eine qualmende Tüte am Straßenrand entdeckten. Einer der beiden Männer stieg aus, um die Tüte in Augenschein zu nehmen. Bei der ersten Berührung explodierte diese. Umherfliegende Metallsplitter verletzten den Feuerwehrmann schwer. Zusätzlich erlitten beide Einsatzkräfte ein Knalltrauma. Der polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes führt die Ermittlungen zur Feststellung des oder der Täter durch.

Ähnliche Artikel zum Thema:

Artikel: “Verletzte Feuerwehrmänner nach Explosion” (23. September 2015, Berliner Zeitung)

Symbolbild Feuerwehr. Foto: Timo Jann
Symbolbild Feuerwehr. Foto: Timo Jann
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: