Schwelbrand im Krankenhaus fordert Todesopfer

Ursberg (BY) – Bei einem Schwelbrand in einem Krankenhaus in Ursberg (Kreis Günzburg) ist am Samstagabend ein Patient der Klinik gestorben. Drei weitere Personen erlitten schwere Verletzungen, zehn Menschen wurden leicht verletzt. Das Pflegepersonal bemerkte eine Rauchentwicklung und begann sofort 22, teils bettlägerige, Patienten zu retten. Wegen des dichten Rauchs konnten zwei Zimmer nicht mehr erreicht werden. Erst der mit einem Großaufgebot angerückten Feuerwehr gelang es, in diese Zimmer vorzudringen. Für einen 69-Jährigen kam jedoch jede Hilfe zu spät, berichtet die Augsburger Allgemeine.

Artikel: “Großeinsatz im Landkreis Günzburg” (Augsburger Allgemeine,  3. März 2011)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: