Polizist an Unfallfolgen gestorben

Leipzig (SN) – Ein Polizist der Polizeidirektion Westsachsen ist am Montag bei einem schweren Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Leipziger Volkszeitung am Mittwoch berichtet, erlag der 40-jährige Beamte dann am Dienstag seinen Verletzungen. Der Polizist hatte mit einem Kollegen einen liegengebliebenen Kleintransporter auf der Standspur der Autobahn 38 bei Leipzig abgesichert. Ein Tanklastzug raste in den Streifenwagen, worauf der später Verstorbene in seinem Dienstwagen eingeklemmt  wurde und von Rettungskräften befreit werden musste. Er hatte bei dem Zusammenstoß schwere Kopfverletzungen erlitten.

Artikel: “Schwer verletzter Polizist stirbt nach Unglück auf der A38 bei Leipzig” (Leipziger Volkszeitung, 08.06.2011)

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte dich auch interessieren: