Panne: Flughafenfeuerwehr legt Airbus lahm

Manchester (England) – Ein Fehler der Flughafenfeuerwehr Manchester hat erhebliche Folgen: Erstmals sollte in der vergangenen Woche ein Airbus A330-300 der Fluggesellschaft Virgin Atlantic von Manchester nach Atlanta (USA) fliegen. Wie weltweit – und vor allem zu Marketingzwecken – üblich, sollte die Flughafenfeuerwehr das Flugzeug mit einem Wassersalut grüßen. Fotos von den Feuerwehrfahrzeugen, die aus ihren Monitoren ein Flugzeug vor einem Erstflug beregnen, sind ein beliebtes Fotomotiv. Doch in Manchester gab es eine Panne. Anstelle von Wasser wurde Löschschaum auf den Airbus abgegeben, der auch in die Triebwerke gelangte. Nach einem Bericht der “Manchester Evening News” musste der Erstflug abgesagt und das Flugzeug einer eingehenden Inspektion unterzogen werden. Erst am nächsten Tag konnte die Maschine wieder abheben.

Artikel: “Virgin on the ridiculous” (Manchester Evening News, 30. März 2015)

Ähnliche Artikel zum Thema:

Symbolfoto: die Flughafenfeuerwehr Bremen trainiert den Einsatz. Foto: Olaf Preuschoff
Symbolfoto: die Flughafenfeuerwehr Bremen trainiert den Einsatz. Foto: Olaf Preuschoff

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Das ist wirklich peinlich für die Feuerwehr! Aber bestimmt kommt das nicht wieder vor.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: