Mönchengladbach: Wut bei der Feuerwehr

Mönchengladbach (NW) – Die Stimmung bei der Berufsfeuerwehr Mönchengladbach sei “hochexplosiv”, schreibt RP Online in einem Artikel von Mittwoch. Es geht um Überstunden von 200 Berufsfeuerwehrbeamten aus den Jahren 2001 bis 2007, die noch immer nicht abgegolten worden sind. Angekündigte Gespräche wurden seitens der Stadt seit Februar immer wieder verschoben.

Artikel: “Feuerwehr-Streit: Stimmung hochexplosiv” (5. September 2012, RP Online)

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Richtig so. Die Überstunden sollten entweder ausbezahlt werden oder in Freizeit ausgeglichen werden!

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Diese Problematik gibt es nicht nur in Mönchengladbach, sondern auch hier in Herten und Marl. In Marl kommt auch noch eine geringe Personalausstattung dazu, so daß hier teilweise freiwiliige Kräfte die hauptamtliche Wache wegen Personalmangel besetzten mußten. siehe auch:
    http://www.marler-zeitung.de/lokales/marl/Anwalt-von-Feuerwehrmaennern-prueft-Klage-gegen-die-Stadt;art996,826718
    http://www.marler-zeitung.de/lokales/marl/Brandschutz-ist-jederzeit-gewaehrleistet;art996,825064
    http://www.marler-zeitung.de/lokales/marl/Feuerwehr-kaempft-mit-Personalnot;art996,822640

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: